Mittwoch, 24. September 2014

Auf der Suche nach Heidi...! (Teil 1)

Wie schon berichtet (*klick*), waren wir in der letzten Woche im wunderschönen Allgäu!
Für uns Nordlichter heißt das: Einmal quer durch Deutschland reisen!
Aber das Sternchen hatte sich sehr gewünscht, die Berge zu sehen und so haben wir uns auf den Weg gemacht. Auf den Spuren von Heidi (nur eben nicht in der Schweiz) sozusagen. Das bedeutete zum Beispiel auch, dass auf der Hinfahrt in Endlosschleife die Titelmelodie zu Heidi gehört werden musste *g*. Oder die Heidi-Büchlein gelesen. Ein Wunder, dass nicht sofort nach der Heidi-Bettwäsche verlangt wurde!!

Meine größte Sorge allerdings war, dass das Sternchen nicht wirklich begeistert sein würde, ob der Wanderungen bergauf und bergab. Doch das erwies sich als vollkommen unbegründet. Zum Glück.
Was aber auch an dem Kinderwanderführer lag. Denn hier sind wirklich tolle Wanderungen vorgeschlagen, die keinem Kind zu langweilig werden können.

Wenn das Sternchen am Abend schon im Bettchen schlummerte, haben Mr. Stern und ich uns schon einmal mit den in Frage kommenden Wanderungen vertraut gemacht und dem Sternchen täglich beim Frühstück zwei Wanderungen zur Auswahl gestellt. So hatte sie zumindest ein wenig Mitspracherecht :-).
Schon am ersten Tag nach unserer Ankunft musste sie ihre Wanderqualitäten unter Beweis stellen.
Wir nutzten den "Lustigen Wanderweg", der über Wald und Wiesen führte...
...über "tosendes" Gewässer ...
...an Kühen vorbei. Rast wurde auf einer Alm mit einem ganz tollem Spielplatz gemacht ehe es wieder hinunter ins Tal ging.
Das Sternchen war total begeistert.
Am nächsten Tag haben wir
uns zunächst einen "Viehscheid" angesehen, für uns alle ein beeindruckendes Erlebnis.
Und das Sternchen war von den teilweise seeehr grossen Kuhglocken und den geschmückten Kühen sehr angetan!
Am Nachmittag haben wir dann eine weitere kleinere Wanderung gemacht, die ohne Steigungen auskam, der Duracher Wasserweg. Hier konnte das Sternchen an verschiedenen Stationen spielen: rutschen, klettern, Wasser schöpfen...

Das Sternchen fand das Spielen schon schön, wollte tags drauf doch lieber wieder "richtig wandern"....und "vielleicht Heidi treffen" :-)
Daher haben wir uns dann gemeinsam für die Breitach-Klamm entschieden. Hier sind im Kinderreiseführer verschiedene Varianten vorgeschlagen, wir haben uns für die längste Tour entschieden. Hier kam das Sternchen schon einmal an ihre Grenze, da wir wirklich den ganzen Tag unterwegs waren. Aber sie hat sich eigentlich nur einmal kurz beschwert und ansonsten eine wahnsinnig tolle Kondition bewiesen! Hochachtung!

Diese Wanderung war sehr abwechslungsreich; die tosende Klamm mit spektakulärem Blick, vorbei an der fließenden Breitach, durch den Wald, hinauf auf eine gemütliche Alm.
Nach einer längeren Rast ging es noch einmal weiter hinauf entlang des Wanderweges ...
...um dann noch einmal an einer Alm zu pausieren, von der es einen wunderbaren Blick gibt (und einen klasse Spielplatz, sogar mit Trampolin!!). Anschliessend folgte der Abstieg über asphaltierte Wirtschaftswege bis hin zu sehr steilen "Schotterpisten", wieder vorbei an jeder Menge Kühen.
Als wir endlich wieder im Tal waren, war nicht nur das Sternchen geschafft.
Trotzdem konnte sie noch lange darüber philosophieren, warum sie Heidi nicht angetroffen hat :-))))
Wie unsere Suche nach Heidi weiterging, werde ich dann demnächst nochmal berichten!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!