Donnerstag, 3. September 2015

Hurra! ...endlich Schulkind!!

Nun ist es vollbracht! Gestern war der große Tag des Sternchens und heute sitzt sie schon in den ersten "richtigen" Unterrichtsstunden.

Irgendwie fühlt es sich für uns Eltern ganz seltsam an; ein wenig wehmütig blickt man auf die Kindergartenzeit zurück und doch erfüllt es uns mit Stolz unsere herausgeputzten aufgeregten Kinder mit Schulzranzen und großer Schultüte zu sehen. Hach.

Der nächste Schritt zum Loslassen......

.....manchmal fällt er uns schwer (den Kindern natürlich weniger). Und doch sollten wir unseren Kindern mehr zutrauen, ihren Weg zu finden.....

...daher an dieser Stelle ein paar Worte an meine Tochter:

Ich wünsche Dir, mein liebes großes Sternchen, dass Du Dich gut einlebst in Deinen Schulalltag, Deinen Rhythmus und Deinen Weg findest. Ich wünsche Dir genügend Selbstvertrauen, um Deine Entscheidungen zu treffen, aber auch den Mut, Dir Hilfe zu holen, wenn Du sie benötigst. Wir sind an Deiner Seite, solltest Du unsere Nähe suchen. Wir halten dennoch genug Abstand und schauen zu, wenn Du Deine nächsten Schritte allein gehst. Wir sind sehr stolz auf Dich.

In Liebe, Deine Mama


Öhem *räusper* ... nun aber genug der Sentimentalitäten!! *gg* Eigentlich wollte ich hier ja die Schultüte zeigen, die ich für das Sternchen genäht habe.....

...na dann mal los:


Hier einmal die Schultüte, die ich in den Tagen vor der Einschulung erst nähen konnte. Schlicht und einfach mit applizierter Blume und per Hand aufgenähtem Namen.
Den Schriftzug hatte ich bereits vor einigen Wochen mit der Strickliesel erstellt.


An das Bindeband habe ich eine Häkelblume mit einem Clip befestigt. Die Blume (mit kleinen Bändern und Schmetterlingen verziert) ist ein Taschenbaumler und ist bereits am Ranzen des Sternchens befestigt. Das hat sich auch als gut erwiesen, da eine Klassenkameradin genau denselben Schulranzen hat *puh*.


Übrigen war die Anleitung von lillesol und pelle (*Klick*) wirklich hilfreich beim Erstellen des Schnittmusters für die Schultüte. Hier tue ich mich ja gern etwas schwer...*rotwerd*


Die kleinen Schmetterlinge in rosa sind aus Filz und im hiesigen Nähladen erworben. Leider konnte ich sie nur aufkleben (mit Sekundenkleber, der Textilkleber hielt dummerweise überhaupt nicht). Das hat sich als nicht praktisch herausgestellt, da bereits am morgen in der Kirche die ersten Schmetterlinge das Fliegen lernten. Aber das Töchterchen sammelte sie flugs ein und zwischen Kirche und Einschulungszeremonie in der Schule (wir hatten hier eine Stunde Wartezeit) habe ich sie kurzerhand mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Das hielt bombenfest. Zum Glück!


Und trotz all der schönen selbstgemachten Schultüten, die wie an diesem Tag noch gesehen haben, befand das Sternchen, dass ihre am weltallerschönsten ausgehen hat!! Hach....


Hier kuschelt sich das große Mädchen erstmal fest an ihre Tüte....

Eigentlich war vorgesehen, dass ich auch ihr Kleid selbst nähe, eine Elodie sollte es werden. Leider reichte dafür aus Gründen die Zeit nicht mehr. Machte aber nichts, denn im Urlaub hat sie sich soooo sehr in ein Kaufkleid verliebt (natürlich ein seeeehr weit schwingendes Drehkleid), dass es ohnehin alternativlos war.

Und damit verlinke ich mich heute bei äpplegrön (*Klick*) und bei der Häkelliebe (*Klick*).

Sonnige Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!