Mittwoch, 18. Juni 2014

Herrenhemd Upcycling (Teil 2)

Mr. Stern trägt täglich ein frisches Hemd. Gut so. Oder auch nicht, wenn man dabei ans Bügeln denkt :-)
Nach einer gewissen Tragezeit, und dabei spielt es keine Rolle ob teures Markenhemd oder nicht, sind sowohl der Kragen als auch die Manschetten verschlissen. Oder nur eines davon. Manchmal zerreißt es aber auch die Brusttasche (kein Wunder bei dem ständigen Kugelschreiber und Zettelchen rein und rausgestecke *g*). Auf jeden Fall sind die Hemden dann nicht mehr tragbar.

Als das Sternchen wirklich noch ein Sternchen war, habe ich ihr dann und wann mal ein Kleidchen oder eine Tunika genäht. Dabei habe ich nur den Mittelteil des Hemdes gebraucht, die Knopfleiste war dann das Rückenteil. Easy peasy fertig. (Ich muss echt mal nach Bildern gucken...*g*)

Da sich die Hemden nun langsam wieder türmen (ich kann Stoff nicht einfach wegwerfen....*zwinker*) und das Sternchen nun zu groß ist für ein Hängerchen aus Papas "Getragenem", müssen andere Projekte her.

Den Anfang hatte vor einiger Zeit mein Rock-Versuch gemacht ("Klick"). Gestern habe ich dann mal ein weiteres Hemd aus dem Fundus gefischt.
Kurzerhand habe ich den Kragen entfernt und die Ärmel gekürzt. Knopfleiste zugenäht, gesäumt, "getunnelt" und Gummis eingezogen. Zuletzt die Tasche entfernt (vorsichtig!!).
Fertig!
Und was soll ich sagen? Passt und gefällt! Davon wird ganz ganz sicher noch was folgen!
Tragebild-Selfie....*lach*
und doch noch ein altes Tunikabild (Gr. 92 in etwa)
 Weitere Projekte werden ganz sicher noch folgen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!