Sonntag, 12. März 2017

12 von 12 (März 2017)

Es ist soweit, Frau Kännchen ruft wieder zu 12 von 12 auf (*Klick*) und ich bin an diesem Frühlingssonntag auch dabei:

Der Tag beginnt für mich mit Kaffee aus meiner Lieblingstasse. Ganz entspannt. Der Rest der family schläft noch.


Ich nutze die Zeit und schleiche in mein Nähreich.....denn ich habe endlich Lust, mich noch einmal mit dem Jahresquilt zu beschäftigen. Und ich weiß nun auch, welche Stoffe ich für diesen Monat einsetze und schneide schon ein wenig zu.


Währenddessen höre ich schon, wie Leben ins Haus einkehrt: erst das Sternchen, dann der Mister und das (noch) Babymädchen. Der Gatte macht sich auf den Weg zum Bäcker, das Sternchen und ich decken den Tisch.


Nach unserem leckeren und gemütlichen Frühstück (bei dem wir wegen leichter Erkältungserscheinungen beschliessen, nicht ins Schwimmbad zu fahren) steht zunächst die Körperpflege der Kleinsten an. Leider müssen wir hier aktuell wieder sehr sorgfältig sein.


Der Mister kümmert sich dann um das Babymädchen und das Sternchen und ich räumen in ihrem Zimmer: die Massen an Playmobil wollen sortiert werden. Aktuell spielt sie ohnehin nur mit dem Kinderkrankenhaus. Da es soviel Playmobil ist, hat sie mich um Hilfe gebeten. Und versprochen ist versprochen.


Der Gatte macht noch einen Spaziergang mit der Kleinsten und wir sind weiter fleissig. Da unser Nachmittags-Kaffee-Date abgesagt hat und wir damit nicht mehr los müssen, lassen wir uns auch Zeit mit unserem Mittagessen. Sonntag halt.


Mister Stern zaubert das Wunschessen des Sternchens. Und auch das Babymädchen bekommt die nur leicht gewürzte Version und verschlingt Unmengen Erbsen und Reis. Sogar ein wenig von den Hackbällchen werden verzehrt.
Später genießen wir noch etwas Sonne auf der Terrasse. Die Kinder vergnügen sich auf dem Trampolin.


Wir Großen trinken eine Tasse Kaffee...


... und erfreuen uns an den ersten Frühlingsboten.


Das Sternchen und ich spielen dann noch eine Runde am Gartentisch.


Doch sobald die Sonne hinter dem Haus verschwunden ist, ist es saukalt und wir verlagern weitere Aktivitäten ins Haus.
Das Sternchen spielt mit Playmobil, ich mit dem Baby und der Gatte saugt das Erdgeschoss (überall Reis....dank Mittagessen mit Baby...hihi).
Als das Babymädchen vom Sternchen und dem Mister gebadet wird, sortiere ich noch ein wenig Klamotten der Kinder.


Mr. Stern bringt heute die Kleine ins Bett, das Sternchen und ich nutzen die Zeit, um unsere Kalender zu füllen.



Anschliessend gibt es Abendbrot und Bett für die Große. Wir ganz Großen buchen unseren Urlaub (yeah!) und schauen Tatort.
Und ihr so?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!