Montag, 12. Dezember 2016

12 von 12 (Dezember 2016)

Für dieses Jahr das letzte Mal 12 von 12, gesammelt wie immer drüben bei draussen nur Kännchen (*Klick*).

Ich mache mit, auch wenn es heute schwer fiel, entsprechende Bilder zusammen zu bekommen. Aber es ist für mich eine liebgewordene Tradition geworden und auch schön als Bilder-Tagebuch!

Der Grund für mangelnde Motive bzw. teilweise auch schlechte Qualität (sorry schon einmal....*g*) ist das kränkelnde Babymädchen.

Schon mitten in der Nacht musste sie sich mehrfach übergeben und hat sich damit die Magen-Darm Seuche der Großen von letzter Woche eingefangen. Hmpf.
Immerhin, die Große ist wieder fit. Und glücklicherweise schläft das Babymädchen wieder tief und fest, als ich das Sternchen wecke, und ihr schon einmal den Frühstückstisch bereite.
Sie macht heute früh auch echt gut mit, und so haben wir heute viel Zeit zum Adventskalender auspacken und klönen.
Kaffee mit Weihnachtsbeleuchtung inklusive *g*



Kurz bevor sie losmuss, fällt mir allerdings noch ein, dass ich ihr noch ein Schreiben für die Betreuung mitgeben muss, da sie heute direkt nach dem Unterricht nach Hause kommen wird.
Also Zettel und Stift und los geht es.


Nachdem das Sternchen das Haus verlassen hat, packe ich Wäsche aus der Waschmaschine in den Trockner. Die Windelüberhosen stecke ich dort ungern hinein, daher kommen sie zunächst auf die Heizung.


Da der Mini-Stern noch immer schläft, kann ich das Türchen des heutigen Tages des Farbenmix-Adventskalenders "öffnen". Heute stehen zum Glück nur die Kordeln auf dem Programm. Das geht dann auch mit dem inzwischen erwachten Baby.



Wir spielen ein wenig, doch am liebsten hängt die Kleine in meinen Armen. Ganz schlapp ist sie. Daher kuscheln wir viel und das Mäuschen schläft noch einmal eineinhalb Stunden.
Anschliessend nimmt sie sich erstmal den Ikea-Katalog vor *gg*


Als das Sternchen am Mittag nach Hause kommt, übernimmt sie erstmal einen Kuschel-Part. So kann ich zumindest grob im Erdgeschoss aufräumen und saugen.
Zum Mittag gibt es heute Express-Küche, da noch Reste vom gestrigen Asiaten übrig sind. Sieht nicht lecker aus, ist es aber.


Der Mini-Stern verweigert (verständlicherweise) ihren Mittagsbrei und erhält eine Flasche (denn Stillen allein reicht leider nicht mehr aus). Dann möchte sie nur noch auf meinem Arm kuscheln und schläft auch bald darauf ein.
Nur in ihr Bettchen kann ich sie nicht legen. Also helfe ich der Großen mit Baby auf dem Arm bei einem Teil ihrer Hausaufgaben (denn sie muss leider auch noch den verpassten Teil der vergangenen Woche Stück für Stück nachholen).


Den ganzen Tag kämpfe auch ich schon mit einem pieksendem Magen und Kopf- Glieder- und Halsschmerzen. Also lege ich mich gemeinsam mit dem Baby hin.....nur für ein halbes Stündchen (harharhar)....in Wahrheit waren es zweieinhalb Stunden. Das Sternchen hat sich derweil in ihrem Zimmer gemütlich gemacht.


Später am Nachmittag kommt sie wieder zu uns und ich lese ihr das heutige Kapitel des Adventsbuches vor.


Ziemlich zeitgleich trifft auch Mr. Stern zu Hause ein und wir futtern noch gemütlich ein Eis (vielleicht hilft das gegen die blöden Halsschmerzen).


Das Babymädchen scheint auch wieder fitter und spielt mit den Luftballons der Geburtstagsfeier meiner Oma vom Wochenende.


Da der Mister und das Sternchen noch zum Einkaufen gefahren sind, kann ich noch zwei drei Reihen an der Jacke des Mini-Sterns stricken.


Vom anschliessenden Abendbrot, dem schlafendem Baby in meinem Arm, dem sich um alle kümmernden Gatten gibt es nun keine weiteren Bilder mehr. Inzwischen schläft das Sternchen, der Gatte versucht ein Auge zuzumachen, doch das Baby ist hellwach und möchte spielen.....mal sehen, was da heute Nacht noch auf uns zukommt...

Und die letzten Jahre?

Dezember 2014 *Klick*
Dezember 2015 *Klick*














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!