Montag, 22. August 2016

Granny-Häkelkissen

Schon lange hatte ich mal vor, ein großes Granny zu häkeln und es als Cover für ein Kissen zu nutzen. Doch immer wieder kamen andere Projekte dazu und die Idee verschwand gaaaaaanz weit weg auf der Festplatte in meinem Kopf.
Nun feierte die Freundin Anfang des Monats ihren Geburtstag im Kreise ihrer liebsten Mädels.
Und wie so oft musste noch eine schöne Geschenkidee her. Da genähte Täschchen und Co. nicht in Frage kommen, da sie diese selbst nähen kann, dachte ich eher an etwas Gehäkeltes oder Gestricktes.
Irgendwann erinnerte ich mich an meine Idee mit dem Granny, wissend, dass ich in der Lage sein würde, dieses auch flott zu häkeln. Denn ich hatte nur noch wenige Tage Zeit, natürlich *g*.

In der Mitte habe ich eine Rose gehäkelt und außen herum das ganz klassische Muster.



Anschliessend habe ich die Kissenhülle genäht....






....jaaaa, sogar mit Reißverschluss. Normalerweise mache ich es mir immer leicht und nähe fast nur Hotelverschlüsse. Doch ich stellte fest, daß es fast schneller geht, einen Reißverschluss einzunähen. Warum ich mich da bisher immer verweigert hatte, ist mir ein Rätsel. Jetzt so im Nachhinein.

Das Aufwändigste an dem ganzen Kissen war tatsächlich das Granny auf die Hülle zu nähen....PER HAND! Und wenn ich eines nicht besonders gern mag, dann ist es per Hand zu nähen. Selbst Knöpfe annähen gehört nicht zu meinen Lieblingen....
Nun denn, also per Hand angenäht.



Erst danach habe ich mich entschieden, noch einen rosa Rand um das Kissen zu häkeln.



Meine Freundin hat sich sehr gefreut und es passt auch herrlich in ihr Wohnzimmer.

Da das Kissen nicht nur genäht ist, sondern auch gehäkelt, darf es heute auch mal wieder rüber zur Häkelliebe (*Klick*).

Kommentare:

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!