Mittwoch, 30. März 2016

Wickelutensilien für das Bauchmädchen

Noch in der Wartezeit auf unser Bauchmädchen habe ich mich so oft wie nie zuvor an die Nähmaschine gesetzt. Solang der Bauch noch hinter passt :-))

Eigentlich war mein Plan zu Beginn der Schwangerschaft mir eine komplette Wickeltasche selbst zu nähen, aber irgendwas gefiel mir bislang immer irgendwas an den Schnitten nicht. Damals beim Sternchen bin ich auch verhälntismässig schnell von der normalen Wickeltasche auf eine größere Handtasche umgeswitcht. Windeln und Co hatte ich dabei in einer zusätzlichen Reißverschlußtasche und aus der Standard-Wickeltasche habe ich die Wickelunterlage in die Handtasche gestopft.
Diese Wickelunterlage habe ich dann aber auch schnell aussortiert, nachdem das Sternchen auf dem Wickeltisch der Damentoilette beim Möbelschweden nochmal alles vollgepiet hatte.....denn diese Dinger sind ja oft nur plastikbeschichtet und damit natürlich NICHT saugfähig. Blöde Erfindung. Zum Glück war meine Freundin damals mit dabei, die daraufhin den Einmalhandtuchspender leerte :-)))
Anschliessend habe ich dann immer diese Wickelunterlagen von der Drogerie genommen, die aber nach zweimaligen Gebrauch auch schon immer etwas bemitleidenswert aussahen. Außerdem besteht die untere Schicht auch wieder aus Plaste und damit produzierten wir neben den normalen Windeln schon wieder mehr Müll.

Das ist der Grund, warum ich mir dieses Mal überlegt habe, mir eine Wickelunterlage und eine kleine Windeltasche selbst zu nähen. Ach, hätte ich doch damals schon nähen können....!



Für die Wickelunterlage habe ich ein freebook von farbenmix genommen (*Klick*).



Allerdings habe ich keine beschichtete Baumwolle genutzt, sondern Frottee und ich habe die Einstecktaschen für Feuchttücher und Windeln weggelassen.
Also ganz easy peasy genäht (wenn man nicht gerade hochschwanger an der Nähmaschine sitzt und vor lauter Aufregung auf die kommende Zeit links auf rechts zusammennäht......).




Nun bin ich gespannt auf den Praxistest....denn wir brauchen bei Tauglichkeit auf jeden Fall noch eine weitere Unterlage, wenn diese hier in der Waschmaschine ihre Runden dreht.

Um künftig dann auch schnell ein paar Windeln und Co in eine Handtasche stecken zu können, habe ich dann nach der Anleitung von Taburettli (*Klick*) eine easy peasy Windeltasche genäht. Hach....nun kann sie wirklich langsam mal kommen, die kleine Maus.


Auf den Bildern musste ich ein wenig den Verschluss verstecken, denn ich habe auf das Gummi Holzperlen und Buchstaben mit dem Namen gefädelt, der natürlich noch geheim bleiben soll :-))


Die Tasche hat innen natürlich wieder den supersüßen Vögelchen-Stoff von der Wickelunterlage, als Aussenstoff hatte es leider nicht mehr gereicht.


Nun warten wir mal darauf, ob unser Mini-Stern denn nun ein Märzmädchen bleiben möchte, oder wir dann doch ein Aprilbaby begrüßen dürfen. Hach...bald....!

Bis dahin schaue ich erst noch einmal rüber zu den Meitlisachen (*Klick*).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!