Sonntag, 20. März 2016

Einschlagdecke für die Babyschale

Da unser Bauchmädchen vielleicht noch im März das Licht der Welt erblicken wird, und da es hier und da noch ein wenig frisch sein kann, war mein Ziel eine Einschlagdecke für die Babyschale zu nähen.
Solche hatte ich schon einmal via Pinterest gesehen und fand die Idee großartig.
Allerdings bin ich echt schlecht darin, eigene Schnittmuster zu entwerfen, daher bemühte ich mal wieder das Internet.
Bei Nikidz (*Klick*) bin ich fündig geworden, hier wird ein tolles freebie zur Verfügung gestellt.
Mein Ergebnis möchte ich Euch an Hand der Puppe Bruno (jaaaa, sie heißt tatsächlich so!) des Sternchens zeigen:





Das Nähen war wirklich easy-peasy, nur bei dem groooooßen Knopfloch musste ich etwas improvisieren und den Gurtschlitz im unteren Teil oldschool ohne Knopflochautomatik mit dem guten alten engem Zickzackstich versäubern. Ging auch gut.



Mir ist natürlich klar, dass es im vorderen Bereich des Fußsacks auch besser wäre, einen entsprechenden Schlitz für den Gurt einzunähen, da Rettungskräfte im Falle eines Unfalls besser an das Kind kämen...und doch habe ich zunächst darauf verzichtet.
Auch habe ich an die Flügel keine kamsnaps oder Klett angebracht.
Erstmal möchte ich sehen, wie unser Neugeborenes mit der Einschlagdecke zurechtkommt....ob alle Maße tatsächlich passen.
Dann entscheide ich wo der Schlitz eingepasst wird und ob es einen Verschluss braucht.

Trotzdem bin ich mit dem bisherigen Ergebnis sehr zufrieden. Genäht habe ich die Decke übrigens nur aus Jersey. Da wir hoffentlich auf wärmere Temperaturen zugehen, brauchte es keinen flauschigen Futterstoff.
Den Glückskleestoff habe ich übrigens schon seit Ewigkeiten hier im Regal liegen. Bisher hatte ich lediglich mein allerallererstes Kleidungsstück (*Klick*) für das Sternchen daraus genäht.
Wahnsinn, das kommt mir tatsächlich seeeeehr lang her vor *g*.

Die Decke geht nun aber erstmal ab zu den Meitlisachen (*Klick*).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!