Dienstag, 8. Dezember 2015

Der fragende Adventskalender (6.12. - 8.12.15) und weitere Fragen....







Auch heute wieder eine zusammengefasste Version des Adventskalenders von Caro (*Klick*):

Türchen vom 6.12.15:

1.) Und, was gab's für dich?

Strahlende Sternchen-Augen, als sie am morgen ihre Stiefel entdeckte *hach*.

2.) Verschickst Du Weihnachtspost?

Ja. Zumindest habe ich das seit es das Sternchen gibt (und sie mitbasteln kann) immer getan. Im letzten Jahr haben wir Tannenbaumkarten dafür gebastelt (*Klick*). Bisher sind wir aber noch nicht zum Basteln gekommen.

3.) Warst Du schon auf einer Weihnachtsfeier?

Ja, am letzten Freitag mit der Firma. Und es war oberlecker....mjam...

Türchen vom 7.12.15:

1.) Was ist für Dich ein typischer Weihnachtsduft?

Tannengrün vermischt mit Plätzchenduft und Zimt.

2.) Hast Du ein Räuchermännchen?

Nein, das mag ich so gar nicht.

3.) Wenn ja, was darf es rauchen?

Nichts.

Türchen vom 8.12.15:

1.) Hast Du einen Wunschzettel?

Generell ja, aber der hat ganzjährig Saison! Wir Erwachsenen beschenken uns an Weihnachten nicht (mehr). Das wäre auch echt ein wenig doll mit sovielen Geburtstagskindern an Weihnachten...

2.) Schon mal ganz furchtbare Weihnachten gefeiert?

Als ganz furchtbar würde ich es nicht bezeichnen, allerdings ist Weihnachten bei meiner Schwiegermutter immer anders. In den ersten Jahren des Zusammenlebens mit dem Gatten haben wir abwechselnd Heiligabend bei meiner Familie (alles traditionell mit allem zipp und zapp) oder bei seiner Mutter gefeiert (da stand dann höchstens mal eine Kerze mit einem Tannenzweig auf dem Tisch). Für mich als Weihnachtsliebender, eng Familienverbundener Mensch war das seeeehr gewöhnungsbedürftig. Inzwischen haben wir uns arrangiert. Der HeiligAbend wird bei uns gefeiert, mit mal mehr und mal weniger Familie.

3.) Und welches Fest war etwas ganz Besonderes?

Na, diese Frage ist die am Einfachsten zu beantwortende! Natürlich der HeiligAbend 2008, denn da wurde das Sternchen geboren. Ich gebe zu, dass ich am Tag der Geburt nicht mehr wusste, welcher Tag es ist, geschweige denn welche Uhrzeit. Erst nach der Entbindung wurde mir bewusst, dass es etwas ganz Besonderes ist. So Besonders, dass die Hamburger Morgenpost damals einen Artikel (halbe Seite, da riesiges Foto des Sternchens) druckte und das Konterfei des Kindes sogar das Titelblatt zierte.
In Erinnerung an diese besonderen Stunden am Abend des 24. Dezember werde ich immer noch ganz wehmütig.....



Und nun möchte ich noch ein paar Fragen einer Leserin (*Klick*) beantworten:





1.) Na klar!
2.) Auch hier ein deutliches Ja!
3.) Tatsächlich Liebe, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
4.) Kekse (selbstgemacht)
5.) Suppe oder Salat, Lachsfilet mit Meerrettich, Spekulatiustiramisu
6.) Tee, Tee, Tee
7.) Power of Love (Frankie goes to Hollywood)
8.) Tannengrün, Plätzchen und Zimt
9.) Kerzen - Gemütlichkeit - Weihnachtsbaum - den besonderen Zauber - Duft
10.) Gesundheit für meine Familie



...und Euch allen eine entspannte Vorweihnachtszeit!



Kommentare:

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!