Sonntag, 19. April 2015

Ein Frühlingswochenende!

Ein wunderbares aufregendes Wochenende liegt hinter uns.
Und weil das Wetter in den letzten Tagen so gut war, ist es hier ein wenig ruhiger geworden. Die Sonnenstrahlen mussten einfach genutzt werden :-)

Am Freitag hat mich das Töchterchen mit einem tollen Bild und selbstgepflückten Blumen zum Geburtstag überrascht.


An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle lieben Gratulanten :-)

Am Samstag Vormittag haben wir dann (mal wieder) unsere Küchenplanung konkretisiert. Der Verkäufer tut mir ehrlich gesagt schon ein wenig leid. Andererseits haben wir nicht vor, so schnell wieder eine neue Küche zu kaufen, also tun wir uns schon ein wenig schwer. Aber die Planungen sind inzwischen schon (fast) auf der Zielgeraden.

Mr. Stern und ich haben später im Gärtchen gewerkelt während das Sternchen im Garten der Oma toben durfte.

Anschliessend haben wir gemeinsam endlich endlich die Grillsaison eingeläutet, mit herrlich leckerer selbstgemachter Bärlauchbutter.

Einen kleinen Unfall hat es dann leider doch noch gegeben: das Töchterchen hat sich auf dem Spielplatz beim "Rolle vorwärts" üben an der Stange, die Knie so heftig gegen den Mund geschlagen, dass beide (!) oberen Schneidezähne rausgefallen sind. Zum Glück die Milchzähne....gewackelt hatten sie schon ein wenig, aber sie hätten wohl noch ein paar Wochen gehabt. Der Schock des Sternchens war ziemlich heftig, die Schmerzen natürlich auch.
Nach kurzer Rücksprache mit unserer Zahnärztin, konnten wir allerdings beruhigt sein. Des Sternchens einzige Sorge war dann nur noch, dass sie möglicherweise einen Zahn im Sand verloren ("....und ich konnte ihn nicht im Sand finden....") oder gar runtergeschluckt habe. Selbst heute machte sie sich noch Gedanken, wie der Zahn denn wieder aus dem Bauch kommen würde.

Zum Glück waren die Schmerzen heute morgen nicht mehr so schlimm, so dass wir unseren geplanten Ausflug in den Freizeitpark antreten konnten.
Bei herrlichstem Sonnenschein ging es für uns in den Hansapark in Sierksdorf (*Klick*). Ich bin erstaunt, wie unerschrocken unser Kind ist. Egal wie schnell, wie hoch oder gar über Kopf: sie macht alles mit. Und sie freut sich diebisch, wenn der Mama ganz komisch wird.






Und nun lassen wir den Sonntagabend gemütlich ausklingen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!