Montag, 5. Januar 2015

Tagebuchbloggen 01.2015

Frau Brüllen fragt "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?" (*Klick*)... und ich schliesse mich gern an....auch wenn heute Montag ist!

6:45 Uhr: Mr. Stern weckt mich, er müsse nun los. Puh....noch nicht einmal seinen penetranten Radiowecker habe ich anscheinend heute morgen gehört! Ist tatsächlich schon Montag? Kann doch gar nicht sein. Also entschliesse ich mich, noch eine Runde zu dösen. Dabei mache ich mir schon einmal Gedanken über den kommenden Tagesablauf.

7:30 Uhr: Schon soooo spät??? Huch! Nun muss ich aber wirklich aufstehen. Schliesslich fängt der Alltag wieder mal so richtig an. Fällt echt schwer nach der langen freien Zeit....

8:00 Uhr: Nach im Schneckentempo aufstehen und fertig machen, ist nun das Sternchen dran. Vermutlich wird sie mich gleich anmaulen, dass sie noch nicht aufstehen will und ich doch das Licht wieder ausmachen soll. Morgenmuffel. Hat sie wohl von mir. :-)

8:30 Uhr: Ohje, jetzt sind wir echt spät dran! Schnelles Aufback-Brötchen-mit-Nutella-Frühstück für das Sternchen und einen Blitz-Kaffee für mich. Schließlich sollte das Töchterlein bis 9 Uhr im Kindergarten sein. Und den Einkaufszettel nicht vergessen!

9:20 Uhr: Ich verlasse nach Tochter-Übergabe und längerem Plausch mit den Erzieherinnen die Kita. Und obwohl das Sternchen natürlich heute morgen keine Lust hatte, aufzustehen, war sie sofort im Spiel versunken. Hatte noch nicht mal mehr Zeit und Lust mich richtig zu verabschieden. Jaja, so kann es gehen.

10:30 Uhr: Der wöchentliche Einkauf ist schnell erledigt. Erstaunlicherweise war es im örtlichen Supermarkt sehr leer. Zwischen den Festtagen sah das ganz anders aus!
Nach dem Verstauen der Einkäufe im Hause Stern und Anstellen einer Waschmaschine gönne ich mir ein ausgiebiges Kaffeepäuschen mit Tageszeitung und Blog-Lesen.

11.00 Uhr: Die erste Runde Hausputz steht auf dem Programm: Küche, Gäste-WC und Flur. Nebenbei wird bereits die erste Weihnachtsdeko verräumt. Aber ich glaub, die Tannenzapfen können noch ein Weilchen bleiben....

 12:15 Uhr: Während das Nudelwasser kocht, kleine Pause zur Teil-Post-Veröffentlichung.....:-)

12:30 Uhr: Mittagessen für mich, Nudeln mit Rest-Nudelsoße vom Wochenende (vom Mann gekocht...mjam)

13:00 Uhr: Gong zur Putzrunde Nr. 2! Jetzt steht das Wohnzimmer auf dem Programm. Zwischendurch noch Wäsche in den Trockner und die Waschmaschine stopfen. Bis auf den Weihnachtsbaum wird die Weihnachtsdeko entfernt. Die Tanne muss bis zum Abend warten, wenn Mr. Stern mir die riesige Kiste für die Kugeln und den restlichen Klimbim aus dem Keller geholt hat :-)

15.00 Uhr: Puh....solange hat das Räumen, wischen und saugen gedauert. Jetzt schnell eine Runde Wäsche legen und bügeln. Zwischendurch schnell ein zwei neu eingetrudelte Termine im Terminplaner notieren. Eine weitere Waschmaschinenladung anstellen. In den letzten zwei Wochen habe ich gar nicht gewaschen, das macht sich jetzt deutlich bemerkbar.

16:10 Uhr: Ohje, wo ist der Tag geblieben? Schnell noch zwei mails schreiben und wo ich eh gerade online bin, den Post fortsetzen. Und nun hole ich den Wirbelwind ab. Ja, auch an den Tagen, an denen ich nicht arbeite, hole ich das Sternchen nicht so früh aus der Kita ab, denn: sie geht sooooo gern dorthin. Sie wird immer richtig sauer, wenn ich sie vorher abhole. Was sicherlich auch daran liegt, dass ihre Lieblings--Kindergarten-Freundin auch immer lange dort ist. So nutze ich die Zeit, um wirklich den kompletten Haushalt zu machen und alle Termine (Friseur, Arzt, .....) warhzunnehmen. Bleibt mehr Familienzeit am Wochenende :-))


17:15 Uhr: Aktuell haben das Sternchen und ich es uns unter ihrem Hochbett gemütlich gemacht. Sie hört ein Hörbuch (Bibi und Tina.....ganz ehrlich: für mich schwer zu ertragen....hören wir es doch seit Weihnachten in Endlosschleife....) und nebenbei schauen wir uns online ein paar Schuhe für das Kind an. Vorher hatte ich die Motte abgeholt, mit ihr zusammen das Kinderzimmer "begehbar" gemacht und ich hatte ihr Bett bezogen. Mr. Stern ist auch gerade heimgekommen, und kümmert sich jetzt schon um das Abendessen.

19:10 Uhr: Inzwischen sind die Schuhe bestellt, unterbrochen nur von dem ein oder anderen Anruf meiner Freundin Mama Hoppenstedt, weil sie Verständnisschwierigkeiten beim Lesen einer Nähanleitung hatte :-)). Gemütliches Abendbrot mit Gemüsesticks, Schnittchen und Tee. Schöner Ausklang. Gleich nach dem Zähneputzen wird das Sternchen im Bett verschwinden und nach einer vorgelesenen Geschichte hoffentlich auch mal vor 23 Uhr schlafen. Seit Silvester ist der Rhythmus vollkommen aus den Fugen geraten. Derweil wird Mr. Stern sich zum Training verabschieden und ich werde mich ein Ründchen ins Nähzimmer verkrümeln.

Ein ganz typischer Montag eben. :-)))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!