Montag, 3. Februar 2014

Sonntagsfrühstück

Im Hause Stern gibt es am Sonntag immer frische Brötchen. Dafür muss Mr. Stern sich morgens auf sein Rad schwingen....
Da dieses bei den derzeitigen Temperaturen nicht gerade ein Vergnügen ist, hatte ich mir bereits schon länger vorgenommen, frisch zu backen.
All diejenigen, die mich kennen, wissen aber, dass ich morgens alles andere als energiegeladen bin, so dass ich mich bisher immer erfolgreich mit jeder nur erdenklichen Ausrede drücken konnte.
Dann habe ich allerdings das Brötchen-Rezept von Frau Fluchten (*Klick*) entdeckt, und nun gab es KEINE Ausrede mehr :-)
Das Rezept ist echt klasse, Familie Stern ist schwer begeistert, und der kleine Stern fordert nun, dass jeden Tag Sonntag wäre....dann würde es immer diese tollen Brötchen geben :-))


Da wir echte Nordlichter sind, essen wir am Sonntag zum Frühstück auch gern Franzbrötchen. Um den Ehegatten nicht wegen eines Franzbrötchens in die Kälte zu schicken, habe ich das Rezept von Pech und Schwefel (*klick*) ausprobiert.


Gut, an der Optik müsste man noch ein bißchen feilen...(*räusper*), aber LECKER.....

1 Kommentar:

  1. Soooooo, das sieht guuuut aus, hört sich gut an, Du bist gebucht für die nächsten Wochenenden am Rübenberge ...... !!!!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Ich freue mich auf Dein Feedback!